Now Reading
Luxus Nomos, Sinn, Mühle & Co.: 6 maritime Uhren aus Deutschland Replikat Großhandel Lieferanten
0

Luxus Nomos, Sinn, Mühle & Co.: 6 maritime Uhren aus Deutschland Replikat Großhandel Lieferanten

by uhrkauf24. Februar 2018

Sie lieben das Meer und das Leben an der Küste – und halten auch mal eine steife Brise aus? Dann sind diese Uhren genau das Richtige für Sie.

Maritime Uhr #1: Nomos Glashütte Ahoi Datum Signalblau

Blau wie das Meer: Nach der gedeckt dunkelblauen Ahoi Atlantik brachte Nomos Glashütte 2017 eine knallige Version, die ihrem Beinamen „Signalblau“ alle Ehre macht. Außerdem wurde der Antrieb auf das DUW 5101 mit eigener Hemmungsbaugruppe upgegradet. Edelstahl, 40 Millimeter, 20 Bar, Manufakturkaliber DUW 5101, Automatik, 3.620 Euro

Nomos Glashütte: Ahoi Datum Signalblau
Nomos Glashütte: Ahoi Datum Signalblau

Maritime Uhr #2: Sinn Spezialuhren 240 St GZ

Gezeitentafel fürs Handgelenk von Sinn Spezialuhren: Einfach die HW1-Markierung auf den Zeitpunkt des letzten Hochwassers einstellen und mithilfe des Stundenzeigers auf der blauen Skala den Wasserstand der aktuellen Tide ablesen. Das nächste Hochwasser findet dann bei HW2 statt. Edelstahl, 42 Millimeter, 10 Bar, Sellita SW 220, Automatik, 1.660 Euro

Sinn Spezialuhren: 240 St GZ
Sinn Spezialuhren: 240 St GZ

Maritime Uhr #3: Glashütte Original Senator Chronometer

Im Stil historischer Schiffschronometer hat die Manufaktur Glashütte Original diesen eleganten Zeitmesser gestaltet – und der jüngsten Version die Farbe von Wasser gegeben. Die Gangreserveanzeige wird von einem komplexen Planetengetriebe gesteuert, das hinter dem Glasboden auch noch gut aussieht. Weißgold, 42 Millimeter, 5 Bar, Manufakturkaliber 58-01, Automatik, Chronometer, 27.200 Euro

Glashütte Original: Senator Chronometer
Glashütte Original: Senator Chronometer

Maritime Uhr #4: Mühle-Glashütte S.A.R. Rescue-Timer Bronze

Vor 15 Jahren hat Mühle-Glashütte diesen bis 1.000 Meter wasserdichten „Search-and-Rescue“-Zeitmesser zusammen mit den Seenotrettern der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger entwickelt. Nun gibt es ein Jubiläumsmodell in seewasserbeständiger Aluminiumbronze. Bronze und Kautschuk, 42,5 Millimeter, 100 Bar, modifiziertes Sellita SW 200, Automatik, 150 Exemplare, 2.200 Euro

Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer Bronze
Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer Bronze

Maritime Uhr #5: Laco Einsatzuhr Seven Seas

Es sollte noch zwei Jahren dauern, bis Borowski dieses Versprechen einlöst, aber dann beginnt die Geschichte von Nomos Glashütte als „Werbeagentur mit angeschlossener Uhrenmanufaktur“, wie Fachjournalisten den Uhrenhersteller auch scherzhaft nennen. Denn zu der Zeit, als das Treffen in Dresden stattfand, war Borowski auf der Suche nach neuen Perspektiven: „Ich hatte bei der ARD viele Nachtschichten und wollte weg vom tagesaktuellen Journalismus.“ Sie zog vom teuren Hamburg in das damals noch erheblich günstigere Berlin und machte sich selbstständig. Nomos Glashütte war ihr erster fester Auftraggeber, zunächst nur fünf, sechs Tage im Monat, aber schon sehr bald nahm die Uhrenmanufaktur sie komplett in Beschlag. Die Agentur Berlinerblau wurde als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Manufaktur gegründet. Borowski wurde zunächst Geschäftsführerin von Berlinerblau und 2003 Mitgesellschafterin von Nomos Glashütte.Zum gleichen Zeitpunkt wurde auch Uwe Ahrendt Mitgesellschafter. Der technische Vordenker und Geschäftsführer von Nomos stammt aus einer alteingesessenen Glashütter Familie, in der der Beruf Uhrmacher häufig ausgeübt wurde. Auch der 16-jährige Uwe lernte zunächst beim VEB Glashütte Werkzeugmacher. Anschließend studierte er Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften und ging in die Schweiz, um bei IWC in Schaffhausen erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. In den folgenden Jahren erlebte Glashütte seine Wiedergeburt als Uhrenfabrikationsstandort, und so konnte Ahrendt in seine Heimat zurückkehren, ohne Karriereeinbußen in Kauf nehmen zu müssen: Er fing bei A. Lange & Söhne an und wurde dort Produktionsleiter. Doch auch Roland Schwertner interessierte sich für Ahrendts technischen Sachverstand, kombiniert mit wirtschaftlichem Know-how, und führte viele Gespräche mit ihm. Schließlich wechselte Ahrendt im Jahr 2000 die Straßenseite zu seinem neuen Arbeitgeber Nomos.

Genauso wasserdicht wie die Mühle, aber für militärische Zwecke gedacht ist diese Einsatzuhr mit Minutendrehring und farblich abgesetztem Minutenzeiger. Ein Weicheisen-Innengehäuse schützt den martialisch aussehenden Zeitmesser von Laco vor Magnetfeldern. PVD-beschichteter Edelstahl, 45 Millimeter, 100 Bar, Eta 2824, Automatik, 1.798 Euro

Laco: Einsatzuhr Seven Seas
Laco: Einsatzuhr Seven Seas

Maritime Uhr #6: Meistersinger Salthora Meta X

Das erste Sportmodell von Meistersinger, die Taucheruhr Salthora Meta X, gewinnt der Farbe des Meeres eine weitere Facette ab: Dunkelmetallisch schimmert das Zifferblatt, über dem sich – typisch für Meistersinger – nur ein Zeiger dreht. Die Stunde wird dank eines Mechanikmoduls springend bei der Zwölf angezeigt. Edelstahl und Keramik, 43 Millimeter, 20 Bar, modifiziertes Eta 2824, Automatik, 2.998 Euro

Meistersinger: Salthora Meta X
Meistersinger: Salthora Meta X

ak

[2183]

 

 

Leave a Response