Now Reading
Replik Großhandel Chopard: L.U.C Heritage Grand Cru
0

Replik Großhandel Chopard: L.U.C Heritage Grand Cru

by uhrkauf24. Mai 2018

Benannt nach einer der höchsten Qualitätsstufen bei Weinen ist die L.U.C Heritage Grand Cru von Chopard eine Reminiszenz an das erste tonneauförmige L.U.C-XP-Modell aus dem Jahr 2001. Das äußerst flache, tonneauförmige Gehäuse der Grand Cru misst 38,5 mal 38,8 Millimeter im Durchmesser und lediglich 7,74 Millimeter in der Höhe.

Chopard: L.U.C Heritage Grand Cru
Chopard: L.U.C Heritage Grand Cru

Chopard war bereits in dritter Generation ein Familienbetrieb, als diese Tradition zu reißen drohte. Tatsächlich steuert seit 1963 kein Chopard mehr die Geschicke des Unternehmens. Und doch ist es ein familiär geführtes Haus, das bis heute besonders großen Wert darauf legt unabhängig zu sein und nicht etwa in einem der großen Luxusgüterkonzerne aufgegangen zu sein. Denn drei Jahre nach dem 100. Geburtstag übernahm Karl Scheufele, der aus einer Dynastie von Uhrmachern im deutschen Pforzheim stammte, den Betrieb und machte Chopard in den folgenden Jahrzehnten zu einer der bei Uhrenliebhabern weltweit angesehensten Marke überhaupt. Scheufele erweiterte das Unternehmen und machte es zu einem international anerkannten Juwelier.Nach wie vor bestimmt die Familie Scheufele selbständig über die Zukunftsstrategien. Heute zählen Juwelen aus dem Hause Chopard zu den wertvollsten Handwerksstücken überhaupt. Seit 1980 hat sich Chopard aber auch einen Namen als Hersteller von sportlichen und eleganten Uhren des oberen Preissegments gemacht, die durch ihre hohe Fertigungstiefe, Präzision und Langlebigkeit begeistern. Seit 1988 ist Chopard Partner des Oldtimerrennens Mille Miglia, das jedes Jahr in Italien stattfindet.Zehn Jahre später übernimmt Chopard eine bis heute andauernde bedeutende Rolle bei den glamourösesten Filmfestspielen der Welt und wird Partner des Festivals in Cannes. Chopard ist längst in der Spitze der Haute Horlogerie angekommen und achtet sehr auf Qualität. Das Unternehmen war Mitinitiator der Fleurier Quality Foundation (FQF), einer unabhängigen Vereinigung, die die Qualität von Schweizer Uhren überprüft.

Es beherbergt das automatische Formwerk 97.01-L mit Mikrorotor, das zwei übereinander gelagerte Federhäuser antreibt, die zusammen eine Gangreserve von 65 Stunden bieten. Das Automatikkaliber wurde von der COSC als Chronometer zertifiziert und trägt das Genfer Siegel. Das fein verzierte Werk, das durch einen Saphirglasboden betrachtet werden kann, bringt Stunde, Minute, kleine Sekunde und Datum auf das weiße Zifferblatt. Mit den schwarzen römischen Ziffern erinnert es an traditionelle Uhren aus vergangenen Zeiten. Die roten Ziffern auf der kleinen Sekunde durchbrechen die traditionelle Optik und erinnern mehr an Messinstrumente.

In der Chopard L.U.C Heritage Grand Cru arbeitet das automatische Manufakturkaliber 97.01-L mit Mikrorotor
In der Chopard L.U.C Heritage Grand Cru arbeitet das automatische Manufakturkaliber 97.01-L mit Mikrorotor

Ob es das fassförmige Gehäuse, die Begeisterung von Karl-Friedrich Scheufele für edle Weine oder das Qualitätsversprechen an sich ist, was der Grand Cru ihren Namen verlieh, darüber lässt sich nur spekulieren. Fakt ist: Die Roségolduhr wird am braunen Alligatorlederband getragen und kostet 21.970 Euro. ks

[2241]

Leave a Response