Now Reading
Am Billigsten IWC: Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition “Antoine de Saint Exupéry” Grade 1 Replica Uhren
0

Am Billigsten IWC: Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition “Antoine de Saint Exupéry” Grade 1 Replica Uhren

by uhrkauf12. Dezember 2017

IWC stellte bereits 2016 sein Manufakturkaliber mit Jahreskalender in der Großen Fliegeruhr Annual Calendar Edition „Le Pétit Prince“ vor. Nun verbaut der Schaffhauser Iwc Uhren In Schaffhausen Replik Uhrenhersteller sein hauseigenes Automatikkaliber 52850 erneut in seiner Großen Fliegeruhr. Sie kommt dieses Mal als Sondermodell Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition „Antoine de Saint Exupéry” in einer Auflage von 250 Exemplaren.

IWC: Big Pilot's Watch Annual Calendar Edition "Antoine de Saint Exupéry"
IWC: Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition “Antoine de Saint Exupéry”

Der Jahreskalender umfasst die Anzeige von Monat, Datum und Wochentag. Die zugehörigen Fenster sitzen bei zwölf Uhr, zudem ermöglicht das Manufakturkaliber eine Gangreserveanzeige bei der Drei und eine kleine Sekunde bei der Neun. Charakteristisch für die „Antoine-de-Saint-Exupéry”-Modelle ist ein braunes Zifferblatt mit Sonnenschliff. Das 46,2 Millimeter große Gehäuse der Fliegeruhr besteht aus Gold und ist bis sechs Bar druckfest. Der Saphirglasboden gibt den Blick auf das Uhrwerk frei und offenbart den besonderen Aufzugsrotor: Die Schwungmasse ist aus Rotgold gefertigt und besitzt die Form einer Lightning P-38. Mit diesem Flugzeug startete der Schriftsteller und Pilot Antoine de Saint Exupéry 1944 einen Aufklärungsflug, von dem er nie zurückkehrte. Die Big Pilot’s Watch Annual Calendar Edition „Antoine de Saint Exupéry” wird an einem braunen Kalbslederband getragen und kostet 35.700 Euro. ne

Als Mitte der 1960er Jahre der Tauchsport immer beliebter wurde, reagierte IWC und brachte 1967 das erste Modell der Aquatimer-Serie auf den Markt. Die aktuelle, 2009 lancierte Kollektion, bietet noch einmal etliche Neuerungen und begeistert Wassersportler auf der ganzen Welt.Seit 1936 baut IWC Fliegeruhren. Und zwar schon damals als Armbanduhr, nicht wie dato zumeist als Taschenuhr. Diese Tradition ist bis heute ungebrochen. Die Kollektion ist so vielschichtig wie abwechslungsreich, bietet aber immer besten Komfort für Männer, die in die Lüfte steigen.IWC spielt bis heute gerne mit der von manchen kritisierten, aber auch vielfach preisgekrönten Werbung „Fast so kompliziert wie Frauen. Aber pünktlich“. Tatsächlich versteht sich IWC als Hersteller von Herrenuhren und konzentriert sich immer auf „maskuline Werte wie Robustheit, Sportlichkeit und Technikfaszination“.Weltweit verfügt IWC über ein dichtes Händlernetz. Auf allen Kontinenten gibt es autorisierte Händler, alleine in Deutschland sind es fast 70. Doch nur in Hong Kong gibt es die Flagship-Boutique mit exklusiver IWC-Accessoires-Kollektion in extrem kleiner Auflage. Überhaupt schafft es IWC nicht nur mit den eigenen Uhren, sondern auch mit dem Service immer wieder die hohen Ansprüche der Kunden zu übertreffen.

Rückseite der IWC Big Pilot's Watch Annual Calendar Edition "Antoine de Saint Exupéry"
Antrieb liefert dem Sondermodell das hauseigene Automatikkaliber 52850 mit Jahreskalender

[2597]