Now Reading
Am Billigsten Nomos Glashütte: Neomatik nachtblau Replikat Großhandel Lieferanten
0

Am Billigsten Nomos Glashütte: Neomatik nachtblau Replikat Großhandel Lieferanten

by uhrkauf24. Februar 2018

Bereits Anfang des Jahres, im Rahmen der Baselworld 2016, präsentierte Nomos Glashütte die Tetra Neomatik nachtblau. Nun erweitert die deutsche Marke ihre Neomatik-Kollektion und bietet auch die drei Modelle Metro, Minimatik und Tangente mit dunkelblauem Zifferblatt an.

Nomos Glashütte: Metro neomatik nachtblau
Nomos Glashütte: Metro neomatik nachtblau

Als Teil der Neomatik-Linie tragen sie alle das hauseigene Uhrwerk DUW 3001 mit Selbstaufzug. Dieses ist mit nur 3,2 Millimetern Höhe besonders flach und realisiert die Zeit mit einer kleinen Sekunde auf dem Zifferblatt.

Nomos Glashütte: Minimatik nachtblau
Nomos Glashütte: Minimatik nachtblau
[Foto: Holger Wens / Fotografie]

Die Gangdauer reicht für 42 Stunden. Alle Uhren haben ein Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 35 Millimetern und werden mit einem schwarzen Lederband ausgestattet.

Nomos Glashütte: Tangente neomatik nachtblau
Nomos Glashütte: Tangente neomatik nachtblau
[Foto: Holger Wens / Fotografie]

Die Tangente neomatik nachtblau kostet 2.660 Euro, für die blaue Metro müssen 300 Euro mehr eingerechnet werden und die Minimatik nachtblau liegt mit 2.850 Euro preislich dazwischen. mg

Rainer Langeleist, ein lokaler Politiker und ehemaliger Uhrmacher, weihte ihn in die Geheimnisse der Uhrmacherei ein. Er war Schwertner auch bei der Suche nach Personal für sein Unterfangen behilflich. Die «Tangente» kam 1992 zusammen mit drei weiteren Modellen, «Orion», «Ludwig» und «Tetra», auf den Markt.Heute, 25 Jahre später, ist Nomos Ludwig Replik ein Unternehmen, das in Glashütte 170 Personen beschäftigt. Die Abteilung für Design und Kommunikation mit Namen Berlinerblau sitzt in der Bundeshauptstadt, wo «es einfacher ist, kreative Köpfe zu finden», so Roland Schwertner. Abgesehen von der soliden, in Glashütte geleisteten Arbeit, ist der Erfolg der kontinuierlich wachsenden Manufaktur in erster Linie diesen kreativen Köpfen geschuldet, denn sie sorgen dafür, dass die Marke dem Urmodell «Tangente» treu bleibt und neue Modelle dem hohen Designanspruch gerecht werden. Hier wird nicht nur gezeichnet und entworfen, sondern auch geschrieben und fotografiert. Hier entstehen die Werbekampagnen, Kataloge und Flyer, welche dieselben gestalterischen Ansprüche erfüllen sollen wie die Uhren selbst. Judith Borowski, Mitinhaberin der Marke und selber seit den Anfängen mit von der Partie, koordiniert, was bei Berlinerblau von festangestellten und freien Mitarbeitern entworfen wird.