Now Reading
Überprüfung Von Erfahrungsbericht: Wie gut ist die Nomos Ahoi Datum Edition Watchtime.net? Replik für Verkauf
0

Überprüfung Von Erfahrungsbericht: Wie gut ist die Nomos Ahoi Datum Edition Watchtime.net? Replik für Verkauf

by uhrkauf24. Februar 2018

Rainer Langeleist, ein lokaler Politiker und ehemaliger Uhrmacher, weihte ihn in die Geheimnisse der Uhrmacherei ein. Er war Schwertner auch bei der Suche nach Personal für sein Unterfangen behilflich. Die «Tangente» kam 1992 zusammen mit drei weiteren Modellen, «Orion», «Ludwig» und «Tetra», auf den Markt.Heute, 25 Jahre später, ist Nomos ein Unternehmen, das in Glashütte 170 Personen beschäftigt. Die Abteilung für Design und Kommunikation mit Namen Berlinerblau sitzt in der Bundeshauptstadt, wo «es einfacher ist, kreative Köpfe zu finden», so Roland Schwertner. Abgesehen von der soliden, in Glashütte geleisteten Arbeit, ist der Erfolg der kontinuierlich wachsenden Manufaktur in erster Linie diesen kreativen Köpfen geschuldet, denn sie sorgen dafür, dass die Marke dem Urmodell «Tangente» treu bleibt und neue Modelle dem hohen Designanspruch gerecht werden. Hier wird nicht nur gezeichnet und entworfen, sondern auch geschrieben und fotografiert. Hier entstehen die Werbekampagnen, Kataloge und Flyer, welche dieselben gestalterischen Ansprüche erfüllen sollen wie die Uhren selbst. Judith Borowski, Mitinhaberin der Marke und selber seit den Anfängen mit von der Partie, koordiniert, was bei Berlinerblau von festangestellten und freien Mitarbeitern entworfen wird.

Die Nomos Ahoi Datum als mit Chronometer-Zertifikat und mit dem Hemmungsmodul “Swing-System” gibt es nur 50-mal und nur im Watchtime.net-Shop. So weit, so exklusiv. Das hat aber auch zur Folge, dass man nicht mal eben zum Juwelier gehen und die Uhr anschauen oder anprobieren kann, wenn man sich für sie interessiert. Deshalb haben wir unter den Käufern eine Umfrage gemacht.

Die 3 Nomos Mega Replik  Ahoi Datum Edition Watchtime.net am Handgelenk von Udo Biermann aus Emden
Die Nomos Ahoi Datum Edition Watchtime.net am Handgelenk von Udo Biermann aus Emden

Hier der Erfahrungsbericht von Udo Biermann aus Emden: “Mit ihrer Schlichtheit und unaufdringlichen Eleganz ist die Uhr ein echter Hingucker. Ich habe das Textilband gegen das Shell-Cordovan-Lederband von 3os Nomos 5 Replik in Dunkelbraun getauscht das ist natürlich Geschmacksache. Aber die Uhr trägt sich sowohl mit dem Textilband als auch mit den Lederband sehr gut. Wenn ich sie nicht trage, kommt sie auf den Uhrenbeweger. Die Ganggenauigkeit ist sehr gut, sie verliert pro Woche etwa zehn Sekunden. Da der Boden in Glas ausgeführt und der Rotor durchbrochen ist, kann man auch das schön gearbeitete und verzierte Werk genießen. Ich freue mich jeden Tag über diese Ahoi Datum und würde sie jederzeit wieder kaufen.” Die Nomos Ahoi Datum Edition Watchtime.net arbeitet mit dem Automatikwerk Zeta und kostet im 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuse 3.450 Euro. gb

Alle Infos über die Nomos Minimatik Replik Ahoi Datum Edition Watchtime.net finden Sie hier.