Now Reading
Wie Kauft Man Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold – SIHH 2017 [Update: Preise + Wristshots] Replik zum niedrigsten Preis
0

Wie Kauft Man Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold – SIHH 2017 [Update: Preise + Wristshots] Replik zum niedrigsten Preis

by uhrkauf23. Januar 2018

Die Royal Oak von Audemars Piguet gibt es bereits seit 1972, vier Jahre später erschien auch die von Jacqueline Dimier gestaltete Damenversion. 40 Jahre danach nun, feiert die Marke die Damenuhren mit den vier neuen Modellen Royal Oak Frosted Gold, die eine so genannte Frosted-Gold-Oberfläche besitzen.

Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: Das Roségoldmodell kostet in der 33 Millimeter großen Quarzversion 40.500 Euro, in 37 Millimetern und mit Automatikwerk 50.300 Euro.

Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: In Weißgold kostet die Royal Oak 45.900 Euro als 33 Millimeter große Quarzuhr und 55.600 Euro als 37 Millimeter großes Automatikmodell.

Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: Die Schließe der Royal Oak ziert das Logo von Audemars Piguet.

Die Frosted-Gold-Kollektion entstand zusammen mit der Florentiner Schmuckgestalterin Carolina Bucci. Die neue Royal Oak Frosted Gold erscheint in Weiß- und Roségold in den beiden Gehäusegrößen 33 und 37 Millimeter. In der 37-Millimeter-Version tickt das Automatikkaliber 3120, das kleinere Modell erscheint mit einem Quarzwerk.

Die Audemars Piguet Uhren Herren Replik Royal Oak Frosted Gold gibt es auch in Weißgold
Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold gibt es auch in Weißgold

Das Besondere an der Uhr ist die funkelnde Oberfläche, die durch eine spezielle Behandlung entsteht. Carolina Bucci wendet dieses Verfahren bei der Gestaltung ihrer Schmuckstücke bereits seit vielen Jahren an. Bei der Royal Oak Frosted Gold werden Gehäuse und Armband mit einem speziellen Werkzeug mit Diamantspitze bearbeitet. Durch das Hämmern entstehen winzige Einkerbungen, die ein Funkeln auf der Oberfläche erzeugen.

Ob Audemars Piguet Ähnliche Uhren Replik Uhren es wert sind gesammelt zu werden, scheint ziemlich offensichtlich, wenn man sich den Wert einer Royal Oak oder einer Military anschaut – egal, ob Vintage oder neu. Faktisch werden Audemars Piguet als hochwertige Prestigeobjekte angesehen und genau das sind sie auch schon seit vielen, vielen Jahren. Aber warum? Was ist an diesen Uhren nun so besonders?Die Geschichte beginnt im Jahre 1873: Technik-Student Jules Louis Audemars trifft den Wirtschafts-Student Edward Auguste Piguet. Die Gründung ihres Unternehmens im Jahre 1875 in der Schweiz war nichts weiter als ein Experiment; bis es überraschenderweise ein unglaublicher Erfolg wurde. Die Uhren von Audemars Piguet stachen durch ihre hohe Qualität und Präzision heraus. Und aus dem gleichen Grund stehen sie auch heute noch im Rampenlicht. Eine Audemars Piguet zu tragen bedeutet, eine feine, mechanische Uhr zu tragen, die mit großer Handwerkskunst gebaut und bis zur Perfektion veredelt ist.Über die Jahre überraschte Audemars Piguet die Welt viele Male mit innovativen Designs. Im Jahr 1925 baute das Unternehmen die schmalste Taschenuhr der Welt und drei Jahre später die erste Skeleton-Uhr, also eine Uhr, bei der man die mechanischen Teile durch das Glas sehen konnte. Von Beginn an hatten Audemars Piguet einen hervorragenden Ruf, aber mit Einführung der “Royal Oak” in 1972 stiegen sie zum Image des erfolgreichsten Uhrmacher der Welt auf. Eine luxuriöse Sportuhr mit einem radikal modernen Design: einzigartig, in einer konservativen Branche wie der Uhrmacherei.

Die Audemars Piguet Gebrauchte Uhren Replik Royal Oak Frosted Gold erscheint zum 40. Geburtstag der Damen-Royal-Oak
Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold erscheint zum 40. Geburtstag der Damen-Royal-Oak
[Foto: ©diode sa]

Die Royal Oak Frosted Gold kostet in der 33 Millimeter großen Quarzversion 40.500 Euro, in 37 Millimetern und mit Automatikwerk 50.300 Euro. In Weißgold kostet das neue Damenmodell 45.900 Euro als 33 Millimeter große Quarzuhr und 55.600 Euro als 37 Millimeter großes Automatikmodell. ks

Mit funkelnder Oberfläche: die Royal Oak Frosted Gold von Audemars Piguet
Mit funkelnder Oberfläche: die Royal Oak Frosted Gold von Audemars Piguet
[Foto: © diode SA – Denis Hayoun]